Tiefenpsychologie vor Ort

Tiefenpsychologie möchte begreifen. Die früheren unbewussten Erfahrungen und Denkmuster sollen erkannt und genutzt werden. Es geht um ein stimmigeres und bewussteres Ich, das eine Entdeckungsreise zur eigenen Seele macht.

»Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.«

Imanuel Kant

Sie suchen Tiefenpsychologie in Ihrer Nähe? ​

Tiefer blicken um weiter zu schauen

Vermutlich hat Ihnen jemand dazu geraten und Sie suchen ein tiefenpsychologisch fundiertes Angebot, das Ihnen als Person mit Ihren speziellen Fragestellungen helfen soll, bewusster zu leben. Aber was ist denn tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie? Lesen Sie unseren kurzen Text, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Ich frage und entdecke meine Fragen

Manchmal geschehen Dinge und Sie fragen sich, warum Sie so und nicht anders handeln? Immer wieder gibt es Denkweisen, die Sie an einem fröhlichen und gelassenen Leben hindern. Urplötzlich läuft so ein inneres Programm ab. Die Tiefenpsychologie (genauer: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) möchte genau da ansetzen und z.B. erlebte Situationen aus der Kindheit betrachten und bearbeiten. Mit diesem bewussteren Erleben möchte sie handlungsfähiger machen. Mit der Tiefenpsychologie besteht die Möglichkeit, tiefer zu blicken, um weiter schauen zu können.

Ich frage tiefer und entdecke mich

Manche Dinge liegen tiefer. Die Tiefenpsychologie geht davon aus, dass unbewusste seelische Vorgänge unser Erleben und Handeln beeinflussen. Sie möchte Ihnen helfen, nach Einsicht in Ursachen und Entstehungsgeschichte Ihrer Probleme Ihre psychischen Beschwerden zu lindern.

Ich ahne etwas und bekomme Ahnung

Wenn wir entdecken, was bei uns im Hintergrund mitläuft, können wir besser damit umgehen. Stellen Sie es sich vor wie ein Computerprogramm, das im Hintergrund läuft. Oft ist es sinnvoll, manchmal aber lähmt es oder verhindert sogar einiges. Wenn man das herausgefunden hat, ist es möglich, damit besser umzugehen. Plötzlich entsteht ein „Ja, so habe ich gedacht und gehandelt, nun möchte ich es anders.“ 

Ich bin komplexer und intelligenter als ein Computer

Wer sich seiner Selbst und seiner Denkmuster bewusster ist, dem fällt es leichter, ein solches inneres Programm zwischenzeitlich auszuschalten und nur dann zu nutzen, wenn es Sinn macht. Oder man weiß davon und kann es einkalkulieren. Natürlich hinkt der Vergleich mit einem Computer. Menschen sind komplexer und intelligenter als Computerprogramme (die wurden ja von Menschen geschrieben). Aber um so fähiger sind sie auch, ihr Leben zu gestalten und den Gegebenheiten anzupassen.

Wolfgang Konietzko

close

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen, können Sie gerne unseren Newsletter abonnieren. Er erscheint alle paar Wochen und enthält die neusten Fundstücke.