Ich suche nicht, ich finde!

Beitrag vom 01. August 2018

Vor einiger Zeit haben wir uns vorgenommen zu bloggen. Dies war immer ein Stiefkind auf unserer Seite. Seit dem Frühjahr 2022 soll sich das ändern. Mittlerweile haben wir einige Beiträge wieder gestrichen, denn uns ist klarer geworden, warum wir das machen und was wir damit vorhaben. 

Wir möchten anregen!

Oft ist es nur ein kurzer Gedanke oder Satz, den wir lesen. Schon fruchtet er in uns und wir entwickeln ihn selber weiter. Wir möchten deshalb zum Selberdenken anregen und in loser Reihenfolge „Fundstücke“ veröffentlichen. Für uns haben sich vier Kategorien herauskristallisiert. Grundsätzlich sind die Fundstücke „Für Alle“, dann aber auch „Für Paare“. Da wir uns mit Hochsensibilität und hochsensiblen Kindern auseinandersetzen, gibt es auch Fundstücke „Für Hochsensible“ und „Für Eltern“.

Wir möchten Lebenszeichen setzten!

Immer wieder wurden wir angesprochen, ob wir nicht auch einen Newsletter herausgeben wollen. Wir wollten lange Zeit nicht. Aber auch hier sind wir (Stand April 2022) anders unterwegs. Das Konzept ist sehr einfach. Wer sich auf unserer Seite für unseren Newsletter anmeldet, bekommt ca. alle zwei Monate die letzten Fundstücke zugesandt. So verpasst man nichts. Darüber hinaus wird es die eine oder andere Information geben, die hoffentlich hilfreich ist. Unser Newsletter heisst „Lebenszeichen“. Damit möchten wir ein Zeichen für das Leben setzen. Die letzten Jahre waren und sind für viele Menschen sehr anstrengend. Dann einige kurze und positive Anregungen zu bekommen, mag vielleicht gut tun. So ist es wenigstens geplant!