Fundstücke

Mit unserem Blog möchten wir Ihre Gedanken beflügeln. Wenn Sie unseren Newsletter hier abonnieren, erhalten Sie ca. alle sechs Wochen die neusten Artikel per Mail.

Ein freundlich lächelnder Mann. Vielleicht freut er sich, weil ihm Vertrauen entgegengebracht wurde.

Vertrauen zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht!

Beitrag vom 15. April 2023

Vertrauen lässt uns lächeln und gelassen auf die Situation schauen. Jeder Mensch möchte Vertrauen geschenkt bekommen. Schon Kinder brauchen es, dass man ihnen etwas zutraut. Kultiviert man Vertrauen in einer Partnerschaft oder Gruppe, entsteht Freiraum für Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft.

Zwei Frauen liegen auf einer Liege, die auf ihrem Balkon steht. Es könnten Zwillinge sein oder aber auch ein Paar. Beziehungsromantik entsteht durch zuhören und Zeit nehmen.

Beziehungsromantik im Alltag!

Beitrag vom 15. März 2023

Zeit für Romantik ist doch etwas Schönes. Wir liegen nebeneinander oder sitzen uns gegenüber und „Alles ist gut!“. Solche Momente dürfen wir uns gönnen.

Ein Kind knetet leidenschaftlich einen Hefeteig in einer Schüssel. Wer sich für den Augenblick Zeit nimmt, kann ihn erleben. Im Gegensatz zu der Angst nichts zu verpassen (FOMO), kann hier das Miteinander erlebt werden.

Nichts verpassen oder den Moment genießen!

Beitrag vom 01. März 2023

Bloß nichts verpassen und alles mitbekommen, ist ein hoher Wert. Den Moment zu genießen, scheint manchmal eine Herausforderung zu sein. Nehmen Sie sich mal zwei Minuten Zeit und überfliegen den Text.

Quokka sitzt am Strand und lächelt. Das Schauen von entsprechenden Videos senkt nachweislich den Blutdruck

Quokkas lächeln immer!

Beitrag vom 15. Februar 2023

Wer angelächelt wird, lächelt zurück. Wer lächelt, geht lächelnd und etwas entspannter durch diese Welt. Wie schön, wenn einige Geschöpfe das Lächeln gepachtet haben. Schauen wir sie an und schauen auf die Wirkung.

Ein Paar steht verliebt am Strand und sieht sich in die Augen. Sie schaut etwas zweifelnd. Wer vergeben ist, lernt vergeben!

Schon vergeben?

Beitrag vom 01. Februar 2023

Bei einer Partnerschaft denkt man an schöne gemeinsame Zeiten, Lebensziele und -glück. Doch dann passiert etwas Verletzendes. Man ist enttäuscht, verzweifelt und wütend. Das ist der Moment, wo die Beziehung durch Vergebung gefestigt und gestärkt werden kann.

Eine Lavendelpflanze leuchtet im Vordergrund. Im Hintergrund sieht man umschafft ein grünes leuchtendes Feld. Eigenlob kann uns erstrahlen lassen und duftet richtig gelebt einfach wunderbar.

Eigenlob duftet!

Beitrag vom 15. Januar 2023

Wer denkt bei Lavendeln an Gestank? Niemand wirft der Pflanze vor, dass sie sich doch bitte etwas zurücknehmen soll. Wer stuft sie als Angeberin ein? Wir genießen den Duft und sollten uns inspirieren lassen, unseren eigenen Duft zu loben. Dazu hilft uns ein gesundes Eigenlob!

Eine Frau blickt kritisch zur Seite und wird dort gespiegelt. Vergleichen hilft uns wenig, wenn wir glücklich werden möchten.

Vergleichen ist das Ende des Glücks!

Beitrag vom 01. Januar 2023

Der Philosoph Søren Kierkegaard sagte: „Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“ Versuchen wir also einen unvergleichlichen Blick auf unser Leben zu bekommen!

Ein Vater hält die Hand seines Kindes, das auf einer Mauer balanciert. Wenn wir Gegenwart schenken verstärkt es die Beziehung.

Gegenwart schenken!

Beitrag vom 15. Dezember 2022

Wo sind wir gerade mit unseren Gedanken? Sind wir vielleicht schnell abgelenkt? Laut einer Studie macht uns Ablenkung sogar unglücklich. Schauen wir also mal auf das, was uns glücklich macht.

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen, können Sie gerne unseren Newsletter abonnieren.