Hochsensible können angemessen und gut reagieren!

Beitrag vom 12. Februar 2019

Die intensive Reizaufnahme kennzeichnet die Hochsensibilität. Bei allem positiven Erleben wird die Überstimulation häufig als Belastung erlebt. Deshalb geht es um angemessene Strategien im Umgang mit Reizüberflutung. 

Der richtige Schritt im richtigen Moment!

Wenn Sie als hochsensibler Mensch in einer Situation der Überreizung sind, gilt es, die für die Situation angemessene Reaktion zu zeigen, um mit der eigenen Hochsensibilität gut umzugehen. Unterscheiden Sie doch, wie im Management, zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Reaktionen.

Auf die Schnelle gehandelt! – Kurzfristig reagiert!

In einer Überreizung geht es darum, den akuten Stresslevel zu senken. Oft ist es hilfreich, angemessen aus der Situation herauszugehen. Wenn es Ihnen in einem Lokal zu laut wird, gehen Sie einfach. Und wenn Sie sich das Essen einpacken lassen. Sie sind raus und haben hilfreich reagiert. Natürlich sollten Sie vor dem Verlassen des Restaurants bezahlen. Bei manch lauter Umgebung (Fußballstadion) mag auch ein Ohrstöpsel hilfreich sein. Ihr Umfeld wird, wenn es richtig erklärt wird, gut damit umgehen können.

Gut überlegt und vorbereitet – Mittelfristig reagiert!

Sie sind ja nicht erst seit gestern hochsensibel und werden es morgen nicht mehr sein. Es ist ein lebenslanges Thema, das sie begleitet. Hier empfiehlt es sich, die eigene Resilienz zu stärken, um Drucksituationen besser vorzubereiten uns sich anschließend wieder zu regenerieren.

Ich gehe gut mit mir und anderen um! – Langfristig reagieren!

Die Arbeit an der Entfaltung und Stärkung des eigenen Potentials ist eine lohnende langfristige Aufgabe, die zu einer verbesserten Work-Life-Balance führt. Das ist nicht nur ein Modewort, das sich momentan gut verkaufen lässt. Es ist ein Grundgedanke, der uns zur Beachtung unserer Selbst führt. Erkennen Sie was Sie brauchen und wo Ihre Grenzen sind. Beschreiben Sie aber auch, wann und wie sie besonders leistungsfähig sind. Eine kontinuierliche und nicht defizitäre Denkweise hilft Ihnen, gut mit sich und anderen umzugehen.