Themenbereich: Hochsensibilität

Eine Gruppe von Frauen im Ruderboot. Sie kennen den gemeinsamen Rhytmus und rudern in Harmonie.

Vom Rhythmus der Harmonie!

Beitrag vom 15. Oktober 2023

Harmonie hat für viele einen negativen Beigeschmack. Da soll wohl etwas unter den Tisch gekehrt werden. Es könnte aber auch sein, dass Harmonie eine Chance für Gemeinsamkeit ist.

eine Frau trinkt entspannt auf einem Sofa ihren Kaffee. Man nennt es Achtsamkeit. Nennt man es Schneckenhaus ist es gleich negativ. Vielleicht ist es aber umso nötiger.

Unser geliebtes Schneckenhaus!

Beitrag vom 15. September 2023

Zieh dich nicht in dein Schneckenhaus zurück! Diesen Appell hören wir oft in Situationen, in denen wir gerade den Rückzug brauchen. Haben wir also Mut, uns zurückzuziehen und auf uns zu achten, damit wir gestärkt aus uns heraus kommen können.

Mutter gibt Sohn am Strand einen liebevollen Kuss. Wer zu Einfühlungsvermögen und Empathie fähig ist, gibt mehr als einen Kuss.

Einfühlungsvermögen – mehr als ein Kuss!

Beitrag vom 01. Dezember 2022

Kennen Sie einen guten Nährboden für Ihr (hochsensibles) Kind? Interessanterweise ist hier vor allem simples Einfühlungsvermögen zu nennen. Es hat eine so hohe Bedeutung, da es die Entwicklung des Selbstwertes fördert.

Ein Wasserläufer steht ruhig auf dem Wasser. Neidische Insekten bezeichnen ihn als Nichtschwimmer! Wie sehen wir andere Menschen?

Nichtschwimmer!

Beitrag vom 15. September 2022

Wie wunderbar – ein Wasserläufer. Die anderen Insekten schielen ein wenig neidisch, heben seine vermeintliche Unfähigkeit hervor und thematisieren Probleme eines Nichtschwimmers. Er hat schließlich nicht einmal das Seepferdchen-Abzeichen. Was machen wir, wenn andere anders sind?

Fotomontage eines Schwimmers, der scheinbar durch eine Straße schwimmt. - Waldbaden ist deutlich entspannter.

Waldbaden ist anders!

Beitrag vom 01. September 2022

Wir kraulen uns oft angestrengt durch die Straßen unseres Lebens und suchen schnelle Entspannung. Waldbaden wird propagiert und wir verdrehen die Augen. Reicht zur Entspannung vielleicht schon das Tragen einer Badekappe? Reicht vielleicht ein Baum und wie groß muss der sein?

Kind streckt bunt beschrieiben Hände entgegen. Ein hochsensibles Kind zu beschreiben macht deutlich, wie farbenfroh es ist.

Kinder gut beschreiben!

Beitrag vom 30. Juli 2022

Niemand braucht ein Etikett! Hochsensible Kindern erst recht nicht. Dieses Denken ist wenig hilfreich, da es das Kind nur eingrenzt. Lernen wir also, das Kind zu beschreiben! Was genau können Sie beobachten? Ein hochsensibles Kind zu beschreiben, macht deutlich, wie farbenfroh und facettenreich es ist.

Eine Elefantenmutter hilft ihrem Kind über einen Fluss zu kommen. Mitgefühl ist eine hochsensible Stärke, die wir sogar in der Tierwelt beobachten können.

Mitgefühl zeigen

Beitrag vom 15. Juni 2022

Elefanten können es. Menschen können es auch, gehen aber sehr gerne zur Tagesordnung über. Zu viel Mitgefühl wird als Hindernis oder Störung gesehen. Was wäre, wenn Mitgefühl eine gute menschliche Eigenschaft wäre? Vielleicht gäbe es ein Schulfach darüber.

Phantasiebild von einem Kind auf einer Schaukel, die an einem Fliegenpilz hängt. Zweckfrei und phantasievoll spielen fördert Kinder.

Zweckfrei spielen?!

Beitrag vom 01. Mai 2022

Es wird bewahrt, gekümmert, gefördert und beachtet, nur nicht in Ruhe gelassen. Kinder möchten zweckfrei spielen, weil sie sich dabei gut entwickeln können!

Frau liegt entspannt auf einer Liege und trinkt einen Tee. In der Tasse befindet sich ein pinkfarbenes Herz. Selbstmitgefühl kann man entdecken und üben.

Selbstmitgefühl (Teil 2)

Beitrag vom 15. März 2022

Kennen Sie die Gedanken die sich ungewollt in Ihnen breit machen wollen? Relativ häufig sind es selbstkritische Gedanken. Können wir sie entlarven und etwas dagegenhalten? Mit einer guten Haltung des Selbstmitgefühls mag es besser gehen.

Frau liegt entspannt auf einer Liege und trinkt einen Tee. In der Tasse befindet sich ein pinkfarbenes Herz. Selbstmitgefühl kann man entdecken und üben.

Selbstmitgefühl (Teil 1)

Beitrag vom 22. August 2021

Ein gesundes Selbstmitgefühl ist ein guter Start für die Akzeptanz meines Lebens. Viel zu schnell lehnen wir uns innerlich ab und sehen uns kritisch. Vielleicht können wir uns selbst gegenüber Mitgefühl aussprechen. Beim Nachbarn gelingt das ja auch (meistens). Aber wie verstehen wir Selbstmitgefühl?