Depression begegnen

»Die meisten Menschen machen sich selbst bloß durch übertriebene Forderungen an das Schicksal unzufrieden.«

Wilhelm von Humboldt

Sie fühlen sich antriebslos & beschwert

Depression beginnt, indem vieles aufhört

Sie erleben sich kraft- und lustloser und denken Sätze wie „Ich kann nicht mehr!“ Sie erleben sich unkonzentrierter, vergesslicher. Sie schlafen schlechter, ziehen sich zurück und fragen sich, ob Sie an einer Depression leiden. 

Wir kommen ins Gespräch

Wir besprechen mit Ihnen Ihre Fragen, Gedanken und Gefühle. In einem offen Gespräch soll Verständnis für Sie und das Thema Depression entstehen, damit Sie Klarheit und Perspektive entwickeln können.

Nächster möglicher Termin

    20 Euro Preisnachlass für Erstgespräche

    Wir machen uns auf den Weg

    Eine Depression ist so unterschiedlich, wie die Menschen es sind. Deshalb geht es in den weiteren Gesprächen nicht um ein Raster, sondern um Sie als Person.

    Es gibt umfangreiche Methoden und Möglichkeiten. Nur eines gibt es nicht: Keine Möglichkeit!

    Wir lassen uns auf Sie ein und klären mit Ihnen den weiteren Weg. Auch Hilfsangebote über unsere Gespräche hinaus können wir entspannt thematisieren.

    Depression hat nichts mit Versagen zu tun!

    Ähnlich wie beim Burnout fühlt man sich bei einer Depression sehr schnell schuldig. Man hat es sich selbst eingebrockt, so denkt man und meint, es alleine in den Griff bekommen zu müssen. Wenn wir eine Depression als Erkrankung wahrnehmen, die einfach nur behandelt werden möchte, sieht die Situation anders aus. Niemand würde bei einem Beinbruch jede medizinische und therapeutische Hilfe ablehnen und es alleine schaffen wollen. Hilfe in Anspruch zu nehmen, hat also nichts mit Versagen, sondern mit Intelligenz zu tun.

    Wolfgang Konietzko

    Methodenvielfalt

    Ich passe wieder besser zu mir

    Sie möchten Ihre persönlichen Potentiale entwickeln und Hemmnisse erkennen. Die Gesprächstherapie soll ein Klima der Ermöglichung schaffen.

    Tiefer blicken um weiter zu schauen

    Wenn Sie sich selber besser verstehen möchten, kann ein tiefenpsychologischer Ansatz hilfreich sein, damit Sie  nötige Veränderungen angehen können.

    Anders denken und leben lernen

    Sie haben Ihr Verhalten erlernt und können es auch wieder verlernen. Dieser Ansatz der Verhaltenstherapie möchte Ihnen helfen, Ihr Leben bewusster und freier zu gestalten.

    Miteinander reden, Zueinander finden

    Graue Haare bekommt man miteinander, nicht voneinander.  Die Paartherapie möchte ein besseres Verständnis schaffen, um die Beziehung zu retten.